Schlagwort-Archive: vegetarisch

Chatschapuri mit Ei und Senfsauce – Rezept glutenfrei

Chatschapuri sind leckere Fladenbrote aus Georgien. Gefüllt sind sie meistens vegetarisch mit Käse. Es gibt sie aber auch mit Fleisch. Ich habe hier außerdem einmal Chatschapuri mit Ei und Senfsauce ausprobiert. Senfeier einmal anders sozusagen. Und ich bin begeistert. Knuspriger Teig, würzige Sauce sowie cremiges Ei – einfach köstlich! Mein Rezept ist glutenfrei und kommt ohne Milchprodukte aus. Auf Zimt & Chili findest du aber auch noch andere georgische Rezepte. Vielleicht gefällt dir ja auch dieses Pkhali mit Spinat, das ist ein leckerer Dip. Aber auch Lobio ist einfach köstlich. Dieser georgische Bohneneintopf wird mit typisch georgischen Gewürzen, gemahlenen Walnüssen sowie ein wenig Granatapfelsirup zubereitet.

Weiterlesen

Tagliatelle mit Pilzen in cremiger Chili-Tahini-Sauce

Diese Tagliatelle mit Pilzen tummeln sich in einer cremigen Chili-Tahini-Sauce. Das gesunde Rezept kommt ohne Milchprodukte aus und ist außerdem glutenfrei. Du kannst aber natürlich auch ganz normale Bandnudeln verwenden. Dieses einfache Gericht eignet sich super für den Feierabend, wenn es schnell gehen soll. Wer nicht vegetarisch unterwegs ist, kann die Nudeln außerdem noch mit Schinken oder gebratenem Bacon aufpepppen. Das schmeckt auch sehr lecker. Ich habe für meine Tagliatelle mit Pilzen in Chili-Tahini-Sauce Champignons verwendet. Du kannst für deine Pasta aber auch andere Pilze nehmen. Wenn du noch ein Rezept für glutenfreie Nudeln brauchst, klicke einfach auf den Link.

Weiterlesen

Quinoa-Burger mit Tahini-Kokossauce

Wenn du Burger liebst, musst du unbedingt diesen Quinoa-Burger mit Tahini-Kokossauce ausprobieren!

Knusprige Quinoa-Bratlinge mit einer orientalischen Burgersauce sind einfach ein Träumchen. Dieser Quinoa-Burger mit Tahini-Kokossauce ist super lecker, gesund und ganz einfach. Das Rezept für meinen Quinoa-Burger ist vegan und glutenfrei. Andere Ideen für leckere Burger, sind z.B. dieser Bratwurstburger mit Bierzwiebeln und Mustard-Ketchup oder dieser mexikanische Pulled Pork Burger.

Weiterlesen

Quinoa-Bowl mit asiatischem Dressing

Eine vegane Buddha-Bowl in nur 30 Minuten, die sich super zum Mitnehmen eignet

Diese Quinoa-Bowl mit asiatischem Dressing ist gesund, schnell gemacht und vegan. Unter dem Rezept findest du auch eine Variante für Fleischesser. Ich liebe Quinoa und deshalb wurde diese Bowl natürlich mit Quinoa gefüllt, dazu noch Rucola, knackiges Gemüse und ein Dressing mit etwas asiatischer Sriracha-Sauce für die Schärfe und du hast eine köstliche Buddha-Bowl. Das Rezept ist super einfach, glutenfrei und eignet sich super als Meal Prep. Andere Gerichte, die du gut mitnehmen kannst, sind z.B. diese Gemüse-Quiche mit grünem Spargel oder dieses Honig-Senf-Hähnchen mit Spinat.

Weiterlesen

Honig-Senf-Dressing

Ein einfaches Dressing, das du in nur 5 Minuten selber machen kannst

Ein Dressing macht einen frischen Salat erst zu etwas Besonderem. Dieses Honig-Senf-Dressing ist super lecker und ganz schnell gemacht. Meine Salatsauce kommt ohne Essig aus. Du brauchst einfach nur Honig, Senf, Zitronensaft, Öl und ein paar Gewürze zu vermengen und schon ist dein Salatdressing fertig. Unter dem Rezept findest du auch eine vegane Variante ohne Honig. Vielleicht interessiert dich ja auch dieses Avocado-Gurken-Dressing ohne Öl oder ein cremiges Tahini-Erdnuss-Dressing mit Koriander.

Weiterlesen

Pkhali mit Spinat

Ein georgischer Dip, der auch als Brotaufstrich super lecker schmeckt

In Georgien wird Pkhali gerne zusammen mit anderen georgischen Köstlichkeiten gereicht. Es gibt Pkhali nicht nur mit Spinat, beliebt ist es auch mit roter Beete oder Bohnen. Dieser Dip wird mit Walnüssen, Koriander und unterschiedlichen Gewürzen zubereitet. Das Rezept ist vegan und glutenfrei. Du kannst Pkhali als Vorspeise aber auch als vegetarischen Brotaufstrich genießen. Wenn dich die georgische Küche interessiert, findest du hier viele Informationen. Eine andere leckere Vorspeise aus Georgien sind diese Auberginenröllchen mit Wallnusscreme.

Weiterlesen

Texas Caviar mit Chili-Limetten-Dressing

Ein Salat aus Bohnen, Mais und Paprika, den du als Dip mit Tortilla-Chips genießen kannst

Texas Caviar mit Chili-Limetten-Dressing ist super lecker, knackig und erfrischend. Bohnen, Mais, Avocado, Tomaten und Paprika werden mit einem leckeren Chili-Limetten-Dressing vermengt. Dazu noch ein paar Jalapeños und etwas Koriander und du hast einen Salat oder Dip, der sich super zum Abnehmen eignet. Auch zum Grillen ist er eine leckere Beilage. Texas Caviar wird auch Cowboy Caviar genannt und ist ganz einfach und schnell zu machen. Das Rezept ist vegan und glutenfrei. Andere leckere Salate, die du auf Zimt & Chili finden kannst, sind z.B. ein Tomaten-Rucola-Salat mit Minze und Granatapfel-Dressing,  ein Thai-Gurkensalat oder ein fruchtiger Salat mit Mango-Dressing. 

Weiterlesen

Burmesischer Kichererbsen-Tofu (Shan-Tofu)

Ein Tofu ohne Soja, den du aus nur 4 Zutaten ganz einfach selber machen kannst

Shan-Tofu, auch birmanischer oder burmesischer Tofu genannt, ist eine Spezialität aus Myanmar (Birma, Burma) und wird dort frittiert, gebraten, aber auch als Salat zubereitet. Das Rezept ist super einfach. Der Tofu ist vegan, glutenfrei und kommt ohne Soja aus. Der burmesische Kichererbsen-Tofu ist in seiner Verwendung fast so vielfältig wie Soja-Tofu. Man kann ihn als Snack mit Dips genießen oder als Einlage in Suppen, Curries, zu gebratenem Gemüse oder auf Salate geben. In Scheiben geschnitten schmeckt er auch auf Sushi oder Sandwiches. Andere vegane Rezepte, die dich interessieren könnten, sind vielleicht dieser vegane Schmand oder mein veganer Bacon.

Weiterlesen

Massaman-Currypaste – Prik Gäng Massaman

Eine vegane und frisch zubereitete Currypaste für ein mittelscharfes und leckeres Thai-Curry

In der thailändischen Küche sind Currypasten die Grundzutat für Currygerichte. Das Rezept für diese Massaman Currypaste ist vegan, glutenfrei und für die Clean Eating Ernährung geeignet. Es ist im Gegensatz zu anderen thailändischen Currypasten nur mittelscharf. Eine frisch zubereitete Paste ist ganz einfach, schmeckt viel intensiver als gekaufte und man weiß genau, was drinnen ist. Du kannst dein Massaman Curry vegan oder vegetarisch halten, es aber auch mit Fleisch genießen. Wenn du gerne thailändisch isst, interessiert dich vielleicht auch diese thailändische Gemüse-Pfanne mit Huhn oder diese Saté-Spieße mit Erdnuss-Sauce.

Weiterlesen

1 2 9
%d Bloggern gefällt das: