Koreanische Chicken Wings auf schwarzer Schieferplatte, garniert mit Schnittlauch und Sesam.
Kleinigkeiten, Rezepte

Koreanische Chicken Wings – knusprig, scharf, lecker

Koreanische Chicken Wings sind würzig, scharf, umami und ein Feuerwerk für deine Geschmacksknospen. Du kannst sie im Airfryer oder Backofen zubereiten, aber auch grillen. Wenn sie schön knusprig sind, werden sie in einer Marinade aus Chilipaste, Honig und Sesamöl gebadet. Das Rezept ist super einfach, aber ich zeige dir in einem Video auch genau, wie es geht. Unter dem Rezept findest du die Zubereitung vom Grill oder aus dem Ofen. Lass dir diesen leckeren Party-Snack nicht entgehen.

Du liebst knuspriges Hühnchen auf asiatische Art? Dann gefällt dir bestimmt auch dieses gebackene Hoisin-Hähnchen auf Paprikagemüse. Oder bist du auf der Suche nach noch mehr Snacks. Dann klicke einfach auf den Link.

Die koreanischen Chicken Wings sind:

  • glutenfrei
  • milchfrei
  • laktosefrei
  • eifrei
  • scharf
  • fettarm
  • proteinreich
  • ölfrei
  • Low Carb
  • knusprig
  • das perfekte Fingerfood
  • super als Snack

Gochujang – ein Muss für koreanische Chicken Wings

Die koreanische Chilipaste gibt den Chicken Wings ihr einzigartiges Aroma. Gochujang wird aus roten Chiliflocken (Gochugaru), Reismehl, fermentierten Sojabohnen, Sirup und Salz hergestellt. Anschließend wird die Paste mehrere Monate fermentiert.

Traditionell wird Gochujang in großen Gefäßen, die Jangdok genannt werden, fermentiert. Dafür braucht die Paste direktes Sonnenlicht. Der Jangdok wird nach draußen gestellt und an sonnigen Tagen wird der Deckel abgenommen. Abends wird das Gochujang dann wieder abgedeckt.

Koreanische Chicken Wings auf schwarzer Schieferplatte, garniert mit Schnittlauch und Sesam.

Wenn die Paste fertig ist, schmeckt sie würzig, leicht salzig und etwas süß. Durch die Fermentation hat sie darüber hinaus einen ganz besonderen Twist. Gochujang kann sehr scharf sein, je nachdem wieviel Chili verwendet wurde. Beim Kauf sollte man deshalb auf die unterschiedlichen Schärfegrade achten.

Koreanische Chicken Wings – Zutaten:

  • Chicken Wings 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Knoblauchpulver  
  • Sojasauce 
  • Sesamöl, geröstet
  • Honig 
  • Reisessig 
  • Gochujang (koreanische Chilipaste, glutenfreie Variante) 
  • Sesamsamen (f. d. Garnitur)
  • Tomatenketchup

Zubereitung: 

Die Chicken Wings mit Salz, Pfeffer sowie Knoblauchpulver würzen.

Anschließend die Hähnchenflügel in einen Airfryer geben und bei 150°C ca. 20 Minuten backen. 

Währenddessen in einer großen Schüssel Sojasauce, Sesamöl, Honig, Reisessig und Gochujang vermengen.

Wenn die Chicken Wings knusprig sind, kommen sie zu der Sauce in die Schüssel und werden darin geschwenkt. Danach die Chicken Wings herausnehmen und mit Sesamsamen garnieren. 

Wenn man Sauce übrig hat, kann man etwas Tomatenketchup untermengen und hat einen zusätzlichen Dip.

맛있게 드세요 (Ma-ssit-ge D-seyo)

Koreanische Chicken Wings auf schwarzer Schieferplatte, garniert mit Schnittlauch und Sesam.

Variante aus dem Backofen:

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Chicken Wings wie oben beschrieben würzen. Die Wings im Ofen 20 Minuten backen. Danach einmal wenden und weitere 20 Minuten garen. Anschließend die Hähnchenflügel in der vorher angerührten Sauce baden und genießen.

Variante vom Grill:

Die Chicken Wings wie oben beschrieben würzen und für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze grillen. Danach die Chicken Wings in der vorher angerührten Sauce durchschwenken und genießen.

Koreanische Chicken Wings auf schwarzer Schieferplatte, garniert mit Schnittlauch und Sesam.

Zeige mir ein Foto von deinen koreanischen Chicken Wings!

Ich freue mich sehr, wenn du mein Rezept nachmachst. Toll finde ich es auch, wenn du hier einen Kommentar hinterlässt. Fragen beantworte ich gerne und für Anregungen und Wünsche bin ich immer offen. 

Besonders neugierig bin ich aber auf dein Foto. Du kannst es z.B. unter meinem Pin bei Pinterest hinzufügen.

Oder du taggst mich auf Instagram (@zimt_und_chili) und postest dort dein Foto. 

Auch auf meiner Facebook-Seite kannst du mir dein Foto zeigen.

Koreanische Chicken Wings – knusprig, scharf, lecker

Koreanische Chicken Wings sind ein Feuerwerk für die Geschmacksknospen. Du kannst sie im Airfryer, Backofen oder auf dem Grill zubereiten.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Fingerfood, Geflügel, Snack
Land & Region: Korea
Keyword: Airfryer, Backofen, Grill
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 800 – 1000 g Chicken Wings
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Sesamöl geröstet
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Reisessig
  • 2 EL Gochujang koreanische Chilipaste
  • Sesamsamen f. d. Garnitur
  • Tomatenketchup

Anleitungen

  • Die Chicken Wings mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen.
  • Die Chicken Wings in einen Airfryer geben und bei 150°C ca. 20 Minuten backen.
  • In einer großen Schüssel Sojasauce, Sesamöl, Honig, Reisessig und Gochujang vermengen.
  • Wenn die Chicken Wings knusprig sind, kommen sie zu der Sauce in die Schüssel und werden darin geschwenkt. Danach die Chicken Wings herausnehmen und mit Sesamsamen garnieren.
  • Wenn man Sauce übrig hat, kann man etwas Tomatenketchup untermengen und hat einen zusätzlichen Dip.

Video

Notizen

Variante aus dem Backofen:
Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Chicken Wings wie oben beschrieben würzen. Die Wings im Ofen 20 Minuten backen. Danach einmal wenden und weitere 20 Minuten garen. Anschließend die Hähnchenflügel in der vorher angerührten Sauce baden und genießen.
Variante vom Grill:
Die Chicken Wings wie oben beschrieben würzen und für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze grillen. Danach die Chicken Wings in der vorher angerührten Sauce durchschwenken und genießen.

Hier findest du noch mehr leckere Snack-Rezepte

Falls du Pinterest nutzt, kannst du gerne die folgenden Bilder pinnen

Koreanische Chicken Wings auf schwarzer Schieferplatte, garniert mit Schnittlauch und Sesam. Beschrifteter Pin.
Koreanische Chicken Wings auf schwarzer Schieferplatte, garniert mit Schnittlauch und Sesam. Beschrifteter Pin.

Hast du Fragen, Wünsche oder Anregungen oder möchtest du einen Kommentar hinterlassen? Ich würde mich freuen von dir zu hören.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.