Bacon – vegan

Du liebst den Geschmack von knusprig würzigem Bacon, isst aber kein Fleisch? Kein Problem! Ich habe hier ein Rezept für veganen Bacon, der innerhalb von nur wenigen Minuten zubereitet werden kann. Das Rezept habe ich bei Deliciously Ella entdeckt. Als ich es das erste mal ausprobiert habe, war ich begeistert. Dieser vegane Bacon schmeckt mir persönlich noch besser als echter Bacon.

Rezepte: Sonstiges: Bacon - vegan

Bacon – vegan

Veganer Bacon ist natürlich kein echter Bacon, aber der Geschmack kommt recht nah ran. Dieser vegane Bacon ist schön würzig und hat ein angenehm rauchiges Aroma. Verwendet wird bei diesem Rezept Reispapier, welches mit einer Marinade bestrichen wird und für ein paar wenige Minuten in den Backofen kommt. Wenn der „Bacon“ abgekühlt ist, ist er auch so richtig schön knusprig geworden. 

Rezepte: Sonstiges: Bacon - vegan: Reispapier in Streifen geschnitten

Reispapier in Streifen geschnitten

Rezepte: Sonstiges: Bacon - vegan: Reispapier mit Marinade, ungebacken

Reispapier mit Marinade, ungebacken

Du kannst den veganen Bacon eigentlich überall da verwenden, wo du Bacon auch sonst magst. Ich habe ihn als Chips über ein Nudelgericht gestreut oder auf einem veganen Burger verspeist. Auch einfach so zum Naschen schmeckt er super. Man muss allerdings aufpassen, dass er nicht schon weggenascht wird, bevor man ihn für ein anderes Gericht verwenden möchte 😉

 

Hier kommt das Rezept:

 

Bacon – vegan

Rezepte: Sonstiges: Bacon - vegan

Bacon – vegan

Zutaten::

  • 3 Blätter Reispapier zum Braten
  • 2 EL raffiniertes Olivenöl 
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 EL Sojasauce (Tamari)
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Ahornsirup
  • 1/4 TL Pimentón de la Vera (rauchiges Paprikapulver)
  • 1/2 TL Flüssigrauch

 

Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Das Reispapier in 2 bis 3 cm breite Streifen schneiden und auf den Backblechen verteilen. Zwischen den Streifen sollte etwas Platz sein.

Alle anderen Zutaten in einer Schüssel zu einer Marinade verrühren und die Reispapierstreifen großzügig damit bepinseln.

Die Backbleche in den Ofen geben und den „Bacon“ 3 bis 4 Minuten rösten. Man sollte die Streifen beobachten, weil sie sehr schnell verbrennen.

Die Bleche aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen. Der „Bacon“ wird kross, sobald er abgekühlt ist.

Rezepte: Sonstiges: Bacon - vegan

Bacon – vegan

Info:

Du kannst den veganen Bacon eigentlich überall da verwenden, wo du Bacon auch sonst magst. Ich habe ihn als Chips über ein Nudelgericht gestreut oder auf einem veganen Burger verspeist. Auch einfach so zum Naschen schmeckt er super.

 

Schreib mir doch, ob dir der vegane Bacon geschmeckt hat, oder hinterlasse mir weiter unten oder unter Kontakte einen Kommentar. Hier kannst du auch Fragen und Anregungen loswerden.

Guten Appetit!

Rezepte: Sonstiges: Bacon - vegan

Bacon – vegan

 

Bacon – vegan – Rezept drucken (mit Bild)

Bacon – vegan – Rezept drucken (ohne Bild)

 

Rezepte: Sonstiges: Bacon - vegan

Bacon – vegan

 

7 Kommentare

  1. Pingback: Quinoa-Burger mit Tahini-Kokossauce - Zimt & Chili

  2. Samojedenerlebnisse/VeggieJapan sagt:

    Den veganen Bacon habe ich heute zum ersten Mal gemacht. War wirklich lecker und hat meine Miso-Ramen echt aufgewertet. Danke!

Hast du Fragen, Wünsche oder Anregungen oder möchtest du einen Kommentar hinterlassen? Ich würde mich freuen von dir zu hören.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: