Pumpkin Spice Muffin mit Chocolate Chips auf roten Teller. Hintergrund dunkel
Backen, Rezepte, Süsses

Pumpkin Spice Muffins – Rezept mit Chocolate Chips

So lecker schmeckt der Herbst! Diese Pumpkin Spice Muffins mit Chocolate Chips sind super saftig, lecker würzig sowie angenehm süß. Meine kleinen Kürbiskuchen kannst du ganz einfach selber machen. Du brauchst hier auch kein Weizenmehl, sondern verwendest gesunde Haferflocken. So bleibt das Rezept glutenfrei. Damit die Kürbismuffins außerdem vegan bleiben, verwende ich Erdnussbutter und pflanzliche Milch. Wenn dir das nicht wichtig ist, kannst du natürlich genauso gut normale Milch nehmen. Du liebst Rezepte mit Kürbis? Dann gefällt dir vielleicht auch dieser Flammkuchen mit Kürbis oder diese Kürbissuppe mit Hokkaido und Ingwer.

Pumpkin Spice Muffins mit Chocolate Chips auf roten Teller. Nahaufnahme

Die Pumpkin Spice Muffins sind:

  • sojafrei
  • glutenfrei
  • vegan
  • einfach zu machen
  • gesund
  • lecker
  • super zum Mitnehmen
  • frei von weißem Industriezucker
  • Clean Eating geeignet
  • hefefrei

Muffins mit Kürbis:

In den USA ist Kürbiskuchen bzw. Pumpkin Pie ein traditioneller Nachtisch, der vor allem in der kalten Jahreszeit serviert wird. Kürbis schmeckt nämlich nicht nur in herzhaften Gerichten, sondern macht sich auch toll in Desserts und Gebäck. Aber man muss ja nicht immer gleich einen großen Kuchen backen, auch diese kleinen Muffins schmecken mit Kürbis einfach super. 

Pumpkin Spice Muffin mit Chocolate Chips auf roten Teller. Hintergrund dunkel.

Den besonderen Kick bekommen die kleinen runden Kuchen mit Pumpkin Spice. Das ist eine Gewürzmischung extra für Kürbiskuchen. Das Pumpkin Spice kannst du dir ganz einfach selber machen. Du brauchst nur 6 Gewürze, die du einfach vermischt. Für ein genaues Rezept klicke einfach auf den Link.

Diese Zutaten brauchst du für die Pumpkin Spice Muffins:

  • Kürbispüree (kann man ganz leicht selber machen, siehe unten)
  • Ahornsirup 
  • Leinsamen (alternativ Eier)
  • Vanillearoma
  • Erdnussbutter
  • pflanzliche Milch (alternativ normale Milch)
  • Haferflocken, glutenfrei 
  • Backpulver
  • Natron
  • Salz
  • Pumpkin Spice Gewürzmischung
  • Chocolate Chips, vegan
  • Öl
Pumpkin Spice Muffins mit Chocolate Chips auf roten Teller.

Zubereitung:

Den gemahlenen Leinsamen mit 6 EL Wasser vermengen und 10 Minuten quellen lassen.

Währenddessen die Haferflocken in einem Universalzerkleinerer zu Mehl mahlen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Kürbispüree, Ahornsirup, Leinsamenmischung (bzw. 2 Eier), Vanillearoma, Milch und Erdnussbutter in einen Mixer geben und glatt pürieren.

In einer Schüssel Hafermehl, Backpulver, Natron, Salz sowie Pumpkin Spice vermengen. Anschließend die Zutaten aus dem Mixer zu den trockenen Zutaten geben und alles vermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist. Danach die Chocolate Chips unter den Teig rühren.

Als nächstes Muffinsförmchen mit Öl einfetten (das geht am besten mit Öl aus einer Sprühflasche) und den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Die Förmchen sollten nur zu 3/4 gefüllt sein, denn der Teig geht beim Backen auf. Anschließend auf den Teig einige Chocolate Chips als Garnitur verteilen.

Die Muffins in den vorgeheizten Ofen geben und für 20 Minuten backen. Danach mit einem Holzspieß prüfen, ob die Muffins durchgebacken sind. Bleibt Teig am Holzspieß kleben, die Muffins noch etwas länger backen.

Wenn die Muffins fertig sind, sollten sie noch etwas abkühlen.

Enjoy your meal!

Notizen:

Kürbispüree kannst du dir ganz einfach selber machen. Nimm einfach küchenfertigen Kürbis und püriere ihn. Für küchenfertigen Kürbis den Kürbis halbieren, entkernen und für 45 bis 60 Minuten bei 180°C in den Ofen geben. Danach kann man ganz einfach die Schale entfernen.

Man kann küchenfertigen Kürbis luftdicht verpackt mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn du es nicht vegan brauchst, kannst du anstatt der Leinsamen-Wasser-Mischung auch zwei Eier verwenden. Normale Milch funktioniert für dieses Rezept genauso gut wie pflanzliche.

Pumpkin Spice Muffin mit Chocolate Chips angebissen und in der Hand gehalten. Hintergrund dunkel

Zeige mir ein Foto von deinen Pumpkin Spice Muffins!

Ich freue mich sehr, wenn du mein Rezept nachmachst. Toll finde ich es auch, wenn du hier einen Kommentar hinterlässt. Fragen beantworte ich gerne und für Anregungen und Wünsche bin ich immer offen. 

Besonders neugierig bin ich aber auf dein Foto. Du kannst es z.B. unter meinem Pin bei Pinterest hinzufügen.

Oder du taggst mich auf Instagram (@zimt_und_chili) und postest dort dein Foto. 

Auch auf meiner Facebook-Seite kannst du mir dein Foto zeigen.

Pumpkin Spice Muffins – Rezept mit Chocolate Chips

Diese Pumpkin Spice Muffins mit Chocolate Chips sind saftig, würzig und angenehm süß. Die kleinen Kürbiskuchen kannst du einfach selber machen. Das Rezept ist durch gesundes Haferflockenmehl glutenfrei. Damit die Kürbismuffins vegan bleiben, verwende ich pflanzliche Milch.
Zubereitungszeit25 Min.
Backzeit20 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Gebäck
Land & Region: USA
Keyword: gesund, glutenfrei, vegan
Portionen: 12 Muffins

Zutaten

  • 220 g Kürbispüree
  • 60 g Ahornsirup
  • 2 EL Leinsamen gemahlen (oder 2 Eier)
  • 1,5 TL Vanillearoma
  • 75 g Erdnussbutter
  • 75 g pflanzliche Milch alternativ normale Milch
  • 200 g Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 EL Pumpkin Spice Gewürzmischung
  • 80 g Chocolate Chips vegan (+ etwas mehr für die Garnitur)
  • Öl

Anleitungen

  • Den gemahlenen Leisamen mit 6 EL Wasser vermengen und 10 Minuten quellen lassen.
  • Währenddessen die Haferflocken in einem Universalzerkleinerer zu Mehl mahlen.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Kürbispüree, Ahornsirup, Leinsamenmischung, Vanillearoma, Milch und Erdnussbutter in einen Mixer geben und glatt pürieren.
  • In einer Schüssel Hafermehl, Backpulver, Natron, Salz und Pumpkin Spice vermengen. Anschließend die Zutaten aus dem Mixer zu den trockenen Zutaten geben und alles vermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist. Danach die Chocolate Chips unter den Teig rühren.
  • Muffinsförmchen mit Öl einfetten (das geht am besten mit Öl aus einer Sprühflasche) und den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Die Förmchen sollten nur zu 3/4 gefüllt sein, denn der Teig geht beim Backen auf. Auf den Teig einige Chocolate Chips als Garnitur verteilen.
  • Die Muffins in den vorgeheizten Ofen geben und für 20 Minuten backen. Danach mit einem Holzspieß prüfen, ob die Muffins durchgebacken sind. Bleibt Teig am Holzspieß kleben, die Muffins noch etwas länger backen.
  • Wenn die Muffins fertig sind, sollten sie noch etwas abkühlen.

Notizen

Kürbispüree kannst du dir ganz einfach selber machen. Nimm einfach küchenfertigen Kürbis und püriere ihn. Für küchenfertigen Kürbis den Kürbis halbieren, entkernen und für 45 bis 60 Minuten bei 180°C in den Ofen geben. Danach kann man ganz einfach die Schale entfernen.
Man kann küchenfertigen Kürbis luftdicht verpackt mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Wenn du es nicht vegan brauchst, kannst du anstatt der Leinsamen-Wasser-Mischung auch zwei Eier verwenden. Normale Milch funktioniert für dieses Rezept genauso gut wie pflanzliche.

Falls du Pinterest nutzt, kannst du gerne die folgenden Bilder pinnen.

Pumpkin Spice Muffins mit Chocolate Chips auf roten Teller. Hintergrund dunkel. Beschrifteter Pin.
Pumpkin Spice Muffins mit Chocolate Chips auf roten Teller. Beschrifteter Pin

Hast du Fragen, Wünsche oder Anregungen oder möchtest du einen Kommentar hinterlassen? Ich würde mich freuen von dir zu hören.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.