Chickpea Tikka Masala in asiatischer Bowl garniert mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika. Hintergrund hell.
Hauptgerichte, Rezepte

Chickpea Tikka Masala – ein veganes Kichererbsen Curry

Mein Chickpea Tikka Masala ist die vegane Variante vom Chicken Tikka Masala. Das Rezept ist super einfach und schnell gemacht. Oft wird es auch CTM abgekürzt. Chicken Tikka Masala ist ein indisches Gericht aus marinierten und dann gegrillten Hähnchen. Die Sauce auf Tomatenbasis ist würzig und außerdem richtig schön cremig. In meinem Curry habe ich das Hühnchen weggelassen und stattdessen Kichererbsen verwendet. Dieses Kichererbsen Curry wird mit Kokosmilch gemacht. Du liebst indische Küche? Dann gefallen dir bestimmt auch diese Süßkartoffel-Kumpir mit indischem Dal. Besonders gerne esse ich auch indische Blumenkohlsuppe mit gerösteten Kichererbsen.

Chickpea Tikka Masala in asiatischer Bowl garniert mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika. Hintergrund hell.

Das Chickpea Tikka Masala ist:

  • vegan
  • sojafrei
  • glutenfrei
  • einfach zu machen
  • gesund
  • würzig
  • proteinreich
  • Low Carb
  • super als Hauptgericht
  • Clean Eating geeignet

Chicken Tikka Masala

Eigentlich ist das Chicken Tikka Masala englisch. Es entstand in der Nachkriegszeit in Großbritannien und sollte indisches Essen mit den Essgewohnheiten der Engländer in Einklang bringen. 

Chickpea Tikka Masala in asiatischer Bowl garniert mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika. Hintergrund hell.

Das indische Gericht kommt ursprünglich ohne Sauce aus. Es bestand daher lediglich aus Hähnchen. Das Huhn wurde in einer Marinade aus Joghurt eingelegt und anschließend im Ofen gebacken. Erst durch den britischen Einfluss wurde dann daraus ein Gericht mit Tomatensauce. Chicken Tikka Masala wird gerne mit Reis und Naan als Beilage gegessen. Naan ist ein indisches Fladenbrot.

Chickpea Tikka Masala ist die vegane Antwort auf die Variante mit Fleisch. In Indien spielt die vegetarische bzw. vegane Küche eine zentrale Rolle. Das liegt daran, dass viele Inder aufgrund ihrer religiösen Zugehörigkeit kein Fleisch essen. 

Chickpea Tikka Masala in asiatischer Bowl garniert mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika. Hintergrund hell.

Diese Zutaten brauchst du 

Ich habe das Rezept überarbeitet und diese Variante ist ein Update vom 2.Mai 2020.

  • Öl
  • Zwiebeln
  • Chilipaste 
  • Gewürze
  • Tomatenmark
  • Pizzatomaten
  • Gemüsebrühe
  • Kichererbsen
  • Kokosmilch
  • Cashewmus
  • frischen Koriander

Zubereitung 

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Anschließend Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln mit 1 TL Salz darin  für 3 Minuten anbraten . 

Chilipaste, Ingwer sowie Knoblauch dazugeben und für 2 Minuten braten. Dann Garam Masala, Kreuzkümmel, Curry, Pimentón de la Vera, etwas Cayenne, Bockshornklee sowie Tomatenmark dazugeben. Anschließend alles gut durchrühren und 2 Minuten weiter braten. 

Die Pizzatomaten sowie die Brühe unterrühren. Danach alles aufkochen und für 10 Minuten köcheln lassen. 

Die Hitze reduzieren und Kokosmilch, Cashewmus sowie Kichererbsen mit in den Topf geben. Anschließend das Chickpea Tikka Masala einmal kurz aufkochen lassen.

Guten Appetit!

Chickpea Tikka Masala in asiatischer Bowl garniert mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika. Hintergrund hell.

Notizen:

Gut dazu schmeckt Basmatireis oder Naan. Das ist ein indisches Fladenbrot.

Zeige mir ein Foto von deinem Chickpea Tikka Masala!

Ich freue mich sehr, wenn du mein Rezept nachmachst. Toll finde ich es auch, wenn du hier einen Kommentar hinterlässt. Fragen beantworte ich gerne und für Anregungen und Wünsche bin ich immer offen. 

Besonders neugierig bin ich aber auf dein Foto. Du kannst es z.B. unter meinem Pin bei Pinterest hinzufügen.

Oder du taggst mich auf Instagram (@zimt_und_chili) und postest dort dein Foto. 

Auch auf meiner Facebook-Seite kannst du mir dein Foto zeigen.

Chickpea Tikka Masala – ein veganes Kichererbsen Curry

Mein Chickpea Tikka Masala ist vegan und total cremig. Das Kichererbsen Curry wird mit Kokosmilch gemacht. Das Rezept ist super einfach und schnell fertig.
Zubereitungszeit35 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indisch
Keyword: schnell & einfach, vegan
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 TL Öl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Chilipaste
  • 2 TL geriebenen Ingwer
  • 2 TL zerdrückten Knoblauch
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL indisches Currypulver
  • 1/2 TL Pimentón de la Vera oder normales Paprikapulver
  • etwas Cayennepfeffer
  • 3 TL Tomatenmark
  • 400 g Pizzatomaten
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Kichererbsen
  • 200 ml Kokosmilch
  • 3 EL Cashewmus
  • 1 EL Bockshornklee gemahlen (optional)
  • 1 Bund frischen Koriander

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  • Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln mit 1 TL Salz darin für 3 Minuten anbraten .
  • 1 TL Chilipaste, 2 TL Ingwer und 2 TL Knoblauch dazugeben und für 2 Minuten braten. 1 TL Garam Masala, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Curry, 1/2 TL Pimentón de la Vera, etwas Cayennepfeffer, 1 EL Bockshornklee und 3 TL Tomatenmark dazugeben, gut durchrühren und 2 Minuten braten.
  • Die Pizzatomaten und die Brühe unterrühren, aufkochen und für 10 Minuten köcheln lassen.
  • Die Hitze reduzieren und Kokosmilch, Cashewmus und Kichererbsen mit in den Topf geben. Das Chickpea Tikka Masala einmal kurz aufkochen lassen.

Notizen

Gut dazu schmeckt Basmatireis oder Naan (indisches Fladenbrot).

Falls du Pinterest nutzt, kannst du gerne die folgenden Bilder pinnen.

Chickpea Tikka Masala in asiatischer Bowl garniert mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika. Hintergrund hell. Pin beschriftet.
Chickpea Tikka Masala in asiatischer Bowl garniert mit Frühlingszwiebeln und roter Paprika. Hintergrund hell. Pin beschriftet mit zwei Fotos.

4 Gedanken zu „Chickpea Tikka Masala – ein veganes Kichererbsen Curry“

Hast du Fragen, Wünsche oder Anregungen oder möchtest du einen Kommentar hinterlassen? Ich würde mich freuen von dir zu hören.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.