Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel.
Backen, Rezepte, Süsses

Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln – Rezept vegan

Pflaumen und Zimt gehören für mich einfach zusammen. Deshalb kommen auf meine glutenfreie Pflaumen-Tarte auch Zimtstreusel drauf. Außer den Streuseln sorgen Mandeln dann noch für einen schönen Crunch. Das Rezept ist nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan. Wenn es dir darauf nicht ankommt, kannst du aber auch Butter anstatt Kokosöl verwenden und ein Ei anstatt der Leinsamen im Rezept. Natürlich funktionieren Zwetschgen für diesen süßen Kuchen genauso gut wie Pflaumen. Du liebst Pflaumen? Dann schmeckt dir bestimmt auch dieser glutenfreie Pflaumen-Crumble. Außerdem sind diese Zimtpflaumen einfach zum reinlegen. 

Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel.

Die glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln ist:

  • vegan
  • sojafrei
  • glutenfrei
  • hefefrei
  • lecker
  • perfekt zum Kaffee
  • super als Dessert
  • Clean Eating geeignet

Leckere und gesunde Pflaumen

Pflaumen sind nicht nur lecker, sondern auch so richtig schön gesund. Sie stecken voller Vitamine und Mineralstoffe. Diese blau-lila Kraftpakete stärken die Nerven, schützen die Zellen und sind in der Regel gut bekömmlich. Außerdem sind sie auch noch gut für Haut und Augen. Das liegt an dem Vitamin A, welches in den kleinen Bällchen steckt.

Pflaume in Herzform. Im Hintergrund sind verfärbte Blätter zu sehen.

Saison haben Pflaumen von Juli bis Oktober. Dann kann man sie in Deutschland auch auf dem Markt bekommen. Da saisonale Pflaumen keine langen Lieferwege hinter sich haben, haben sie die volle Vitamin-Power. Auch dem Geschmack kommt es zugute, wenn man Pflaumen in der Saison kauft, denn dann werden sie reif geerntet und hatten Zeit schön aromatisch zu werden.

Diese Zutaten brauchst du für die glutenfreie Pflaumen-Tarte:

  • Pflaumen
  • Zimt
  • Zucker
  • Mandelplättchen

für den Teig:

  • Leinsamen, gemahlen
  • Reismehl
  • Tapiokastärke, alternativ Kartoffelstärke
  • Mandelmehl
  • Kokosöl, kalt und fest (oder vegane Margarine)
  • Zucker
  • Salz

für die Streusel:

  • glutenfreie Haferflocken, zart
  • Mandeln, gemahlen
  • Vanillezucker
  • Zucker
  • Kokosöl, fest (oder vegane Margarine)
  • Zimt
Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel.

So wird die glutenfreie Pflaumen-Tarte zubereitet:

Die gemahlenen Leinsamen mit 3 EL kaltem Wasser gut verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Das ist sozusagen das vegane Ei.

50 g der Haferlocken zu Mehl verarbeiten, das geht ganz einfach in einem Mixer. Anschließend das feste Kokosöl in kleine Stücke brechen oder schneiden. 

Dann alle Zutaten für den Teig mit der Leinsamenmixtur in eine Schüssel geben und zu  einem  krümeligen Teig kneten (das geht auch in einem Foodprozessor). Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas sehr kaltes Wasser hinzugeben. Anschließend den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen für die Streusel das feste Kokosöl in kleine Stücke brechen oder schneiden. Dann alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät oder den Händen zu Streuseln verarbeiten. Anschließend kühl stellen.

Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Anschließend den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier vorsichtig ausrollen und in eine Tarteform von ca. 24 cm Durchmesser geben. Man kann auch eine längliche Tarteform verwenden(Maße: ca. 13 x 34 cm). Dann mit den Händen den Teig so formen, dass die Tarteform ausgekleidet ist. Anschließend den Teig an mehreren Stellen mit einer Gabel einstechen.

Den Teig im Ofen 10 Minuten vorbacken.

Währenddessen die Pflaumen waschen, entkernen und in Scheiben schneiden. Anschließend die Pflaumen mit Zimt und 2 TL Zucker vermengen.

Den Teig aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 220°C hochstellen.

Die Pflaumen in die Tarteform geben und die Mandelplättchen darauf verteilen. Anschließend die Zimtstreusel darüber streuen.

Die Pflaumen-Tarte im Ofen 20 – 25 Minuten backen. Danach etwas abkühlen lassen und genießen.

Guten Appetit!

Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel.

Notizen: 

Man kann die Tarte warm oder kalt genießen. Wenn man sie erst später isst, kann man sie im Ofen bei 200°C nochmal 10 Minuten aufwärmen.

Ich hatte noch Streuselmasse übrig. Aus dem Rest habe ich deshalb kleine runde Kekse geformt, die ich die letzten 10 Minuten mit in den Ofen gegeben habe.

Vegetarische Variante:

Anstatt Kokosöl kannst du auch kalte Butter verwenden. Auch die gemahlenen Leinsamen brauchst du nicht. Hierfür nimmst du einfach ein Ei.

Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel.

Zeige mir ein Foto von deiner glutenfreien Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln!

Ich freue mich sehr, wenn du mein Rezept nachmachst. Toll finde ich es auch, wenn du hier einen Kommentar hinterlässt. Fragen beantworte ich gerne und für Anregungen und Wünsche bin ich immer offen. 

Besonders neugierig bin ich aber auf dein Foto. Du kannst es z.B. unter meinem Pin bei Pinterest hinzufügen.

Oder du taggst mich auf Instagram (@zimt_und_chili) und postest dort dein Foto. 

Auch auf meiner Facebook-Seite kannst du mir dein Foto zeigen.

Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln – Rezept vegan

Pflaumen und Zimt gehören für mich einfach zusammen. Deshalb dürfen auf dieser glutenfreien Pflaumen-Tarte die Zimtstreusel auch nicht fehlen. Außerdem sorgen Mandeln für einen extra Crunch. Das Rezept ist glutenfrei und vegan. Der süße Kuchen funktioniert natürlich auch mit Zwetschgen.
Zubereitungszeit50 Min.
Backzeit:25 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Backen
Land & Region: Frankreich
Keyword: glutenfrei, Tarte, vegan
Portionen: 1 Tarte

Zutaten

  • 450 g Pflaumen
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Zucker
  • 1 Handvoll Mandelplättchen

für den Teig:

  • 1 EL Leinsamen gemahlen
  • 80 g Reismehl
  • 60 g Tapiokastärke alternativ Kartoffelstärke
  • 60 g Mandelmehl
  • 100 g Kokosöl kalt und fest (oder vegane Margarine)
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz

für die Streusel:

  • 75 g glutenfreie Haferflocken zart
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 60 g Kokosöl fest (oder vegane Margarine)
  • 2 bis 3 TL Zimt

Anleitungen

  • Die gemahlenen Leinsamen mit 3 EL kaltem Wasser gut verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Das ist sozusagen das vegane Ei.
  • 50 g der Haferlocken zu Mehl verarbeiten, das geht ganz einfach in einem Mixer. Das feste Kokosöl in kleine Stücke brechen oder schneiden.
  • Alle Zutaten für den Teig mit der Leinsamenmixtur in eine Schüssel geben und zu einem krümeligen Teig kneten (geht auch in einem Foodprozessor). Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas sehr kaltes Wasser hinzugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit für die Streusel das feste Kokosöl in kleine Stücke brechen oder schneiden. Dann alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät oder den Händen zu Streuseln verarbeiten. Anschließend kühl stellen.
  • Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Anschließend den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier vorsichtig ausrollen und in eine Tarteform von ca. 24 cm Durchmesser geben. Man kann auch eine längliche Tarteform verwenden (Maße: ca. 13 x 34 cm). Mit den Händen den Teig so formen, dass die Tarteform ausgekleidet ist. Den Teig an mehreren Stellen mit einer Gabel einstechen.
  • Den Teig im Ofen 10 Minuten vorbacken.
  • Währenddessen die Pflaumen waschen, entkernen und in Scheiben schneiden. Anschließend die Pflaumen mit Zimt und 2 TL Zucker vermengen.
  • Den Teig aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 220°C hochstellen.
  • Die Pflaumen in die Tarteform geben und die Mandelplättchen darauf verteilen. Anschließend die Zimtstreusel darüber streuen.
  • Die Pflaumen-Tarte im Ofen 20 – 25 Minuten backen. Danach etwas abkühlen lassen und genießen.

Notizen

Man kann die Tarte warm oder kalt genießen. Wenn man sie erst später isst, kann man sie im Ofen bei 200°C nochmal 10 Minuten aufwärmen.
Ich hatte noch Streuselmasse übrig. Aus dem Rest habe ich kleine runde Kekse geformt, die ich die letzten 10 Minuten mit in den Ofen gegeben habe.
Vegetarische Variante:
Anstatt Kokosöl kannst du auch kalte Butter verwenden. Auch die gemahlenen Leinsamen brauchst du nicht. Hierfür nimmst du einfach ein Ei.

Falls du Pinterest nutzt, kannst du gerne die folgenden Bilder pinnen.

Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel. Beschrifteter Pin.
Glutenfreie Pflaumen-Tarte mit Zimtstreuseln. Hintergrund dunkel. Beschrifteter Pin.

Hast du Fragen, Wünsche oder Anregungen oder möchtest du einen Kommentar hinterlassen? Ich würde mich freuen von dir zu hören.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.