Hispano-Serbischer-Eintopf

Ursprünglich hatte ich zwei leckere Rezepte für Eintöpfe. Einmal für einen spanischen Eintopf mit Hülsenfrüchten und das andere Rezept war für eine serbische Bohnensuppe. Diese beiden Rezepte habe ich sozusagen fusioniert und daraus ist dann mein Hispano-Serbischer Eintopf entstanden. Er besteht hauptsächlich aus Kichererbsen, weißen Bohnen, Kartoffeln, Paprika, Kabanossi (oder Chorizo) und Kassler. Wer eher fleischlos unterwegs ist, lässt die Kabanossi und den Kassler einfach weg, und schnibbelt dafür zwei rote Paprika mehr in den Eintopf.
Dieser Eintopf wärmt einen von innen richtiggehend auf und ist ideal für kalte Tage.

Kartoffeln wie auch Hülsenfrüchte halten lange satt und helfen somit beim Abnehmen. Hülsenfrüchte liefern darüber hinaus wertvolle Inhaltsstoffe. Kichererbsen sind reich an Ballaststoffen, Eisen, Zink, Magnesium und Kalzium. Weiße Bohnen sind ein spitzen Lieferant für Eiweiß und Kalium. Außerdem enthalten sie noch Magnesium, Kalzium und Phosphor und sind reich an Ballaststoffen, die den Cholesterinspiegel senken.

Also, nichts wie ran an die Töpfe, hier kommt das Rezept:

Hispano-Serbischer-Eintopf

Rezepte: Suppen & Eintöpfe: Hispano-Serbischer Eintopf im Teller

Hispano-Serbischer Eintopf

 

Zutaten für 4-6 Personen:

250 g passierte Tomaten
50 g Tomatenmark
125 g weiße Bohnen a. d. Dose
125 g Kichererbsen a. d. Dose
1,2 Liter Gemüsebrühe (4-5 TL Instant)
1 Knoblauchzehe
4 Kartoffeln
Pfeffer & Salz
1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL Paprika Pulver (Pimentón de la Vera)
Rosenpaprika
150 g Kabanossi (oder Chorizo)
150 g Kassler
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
Krusten- oder Bauernbrot

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Paprika putzen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und pressen. Die Kabanossi (oder Chorizo) in Scheiben schneiden und den Kassler würfeln.

Die weißen Bohnen und Kichererbsen abgießen.

Die Kabanossi (oder Chorizo) in einem großen Topf anbraten und herausnehmen und beiseite stellen. Den Kassler in dem Fett der Kabanossi bzw. Chorizo ebenfalls anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.

Nun die Zwiebeln in den Topf geben und anbraten. Brühe und passierte Tomaten angießen und das Tomatenmark dazugeben und verrühren. Eine Prise Rosenpaprika, die Kartoffeln, Kichererbsen und den Knoblauch dazugeben. Alles mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, dem Lorbeerblatt, Pfeffer und Salz würzen. 10 Minuten köcheln lassen.

Kassler, Kabanossi (oder Chorizo) und Paprikawürfel in den Eintopf geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Eintopf mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen. Die Bohnen in den Eintopf geben und kurz anwärmen.

Den Eintopf mit dem Brot servieren.

 

Vegetarische (und somit natürlich auch vegane) Variante:
Wer eher fleischlos unterwegs ist, lässt die Kabanossi und den Kassler einfach weg, und schnibbelt dafür zwei rote Paprika mehr in den Eintopf.

 

Schreib mir doch wie deine Variante geworden ist oder hinterlasse mir weiter unten oder unter Kontakte einen Kommentar. Hier kannst du auch Fragen und Anregungen loswerden.

Guten Appetit!

 

Hispano-Serbischer-Eintopf – Rezept-download

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: