Go Back

Veganer Caesar Salad mit Pilzen und Walnüssen

Knackiger Salat, cremiges Dressing und knusprige Croûtons gehören in einen richtig guten Caesar Salad. Auch mein veganer Caesar Salad ist da keine Ausnahme.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Salat
Land & Region: Amerikanisch, Italienisch, Mexikanisch
Keyword: glutenfrei, vegan
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Für die Croûtons

  • 3 Scheiben Brot glutenfrei
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl

Für das Dressing:

  • 120 g Cashewkerne
  • 3 EL Hefeflocken
  • 3 EL Limettensaft frisch gepresst
  • 180 ml Wasser
  • 3 EL Olivenöl extra virgen
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 -2 TL Kapern
  • 2 Knoblauchzehen alternativ 1 TL Knoblauchpaste
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Worcestershire-Sauce vegan
  • schwarzer Pfeffer

Für den Salat:

  • 75 g Walnüsse
  • 1,5 EL Ahornsirup
  • 1 großer Römersalat oder 3 kleine Romanasalate
  • 400 g braune Champignons in Scheiben geschnitten
  • 1 EL Öl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • veganer Bacon optional
  • veganer Parmesan

Anleitungen

  • Die Walnüsse sowie den Ahornsirup in eine beschichtete Pfanne geben. Anschließend die Nüsse bei niedriger Hitze unter Rühren karamellisieren. Wenn der Sirup krümelig wird, solange weiter erhitzen, bis die Zuckerkruste wieder anfängt zu glänzen. Aufpassen, dass die Nüsse nicht verbrennen. Die Walnüsse auf einem Stück Backpapier auskühlen lassen und anschließend grob hacken.
  • Den Salat waschen und in 2 bis 3 cm breite Streifen schneiden.
  • Für das Dressing alle Zutaten in einen Mixer geben und 1 bis 2 Minuten cremig pürieren.
  • Für die Croûtons das Brot in 2 cm große Würfel schneiden und den Knoblauch leicht andrücken. Anschließend das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Brotwürfel sowie den Knoblauch in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anrösten. Danach die Croûtons leicht salzen und aus der Pfanne nehmen.
  • Für die Pilze 1 EL Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Anschließend die Pilze dazugeben und bei hoher Hitze anbraten. Zum Schluss alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Ca. 10 bis 12 EL des Dressings und den Romanasalat in eine große Schüssel geben und miteinander vermengen. Der Salat sollte so richtig schön schlotzig sein. Danach den Salat auf 4 Tellern anrichten und die Pilze oben drauf geben. Anschließend alles mit Croûtons und Walnüssen garnieren. Danach den veganen Parmesan über den Salat hobeln.

Notizen

Wer keinen sehr Leistungsstarken Mixer hat, sollte die Cashewkerne ca. 6 Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen. Auch wenn du Probleme damit hast, Nüsse zu verdauen, solltest du die Cashewkerne einweichen. Vor der Verwendung das Wasser abgießen.
Wer nicht vegan bzw. vegetarisch unterwegs ist, kann natürlich auch normalen Bacon und Parmesan verwenden.
Auch angebratene Hähnchenstreifen schmecken sehr lecker dazu.
Anstatt karamellisierter Walnüsse kann man auch Goji-Beeren über den Salat geben.
Das Dressing hält sich im Kühlschrank ca. eine Woche, man kann es aber auch einfrieren.