Go Back

Glutenfreier Sauerteig - Rezept mit Quinoa

Glutenfreier Sauerteig ist ganz einfach und wer gutes glutenfreies Brot backen möchte, sollte ruhig einmal eigenen Sauerteig ansetzen. Nach ca. 8 bis 10 Tagen ist dein glutenfreies Anstellgut fertig. Die meiste Zeit verbringt dein Sauerteigansatz damit zu reifen, du musst ihm nur 5 Minuten am Tag widmen.
Zubereitungszeit40 Min.
Reifezeit:8 d
Arbeitszeit8 d 40 Min.
Gericht: Backen
Land & Region: -
Keyword: glutenfrei
Portionen: 1 Glas

Equipment

  • Glas mit Deckel
  • Silikonschaber oder Holzlöffel mit langem Stil

Zutaten

  • 25 bis 35 g Wasser pro Tag
  • 25 g Quinoamehl pro Tag

Anleitungen

  • Tag
    25 bis 35 g Wasser und 25 g Quinoamehl gut verrühren. Den Teig nun 8 bis 12 Stunden an einem warmen Ort (optimal sind 22 bis 28 °C) ruhen lassen. Den Deckel nur lose aufsetzen. Nach der Ruhezeit wird der Ansatz erneut gefüttert.
  • bis 10. Tag:
    25 g Quinoamehl auf den Sauerteigansatz und darauf 25 bis 35 g Wasser geben und das neue Mehl ein wenig mit dem Wasser vermengen*. Dann alles gut verrühren. Den Teig nun 8 bis 12 Stunden an einem warmen Ort (optimal sind 22 bis 28 °C) ruhen lassen. Den Deckel nur lose aufsetzen. Nach der Ruhezeit wird der Ansatz erneut gefüttert.

Notizen

*Man gibt erst das Mehl und dann das Wasser zum Sauerteigansatz, damit der Temperaturunterschied vom Teig zum Wasser nicht zu hoch ist.
Nach einigen Tagen sollte dein Sauerteigansatz sein Volumen erhöht haben und es sollten sich kleine Bläschen zeigen. Das bedeutet, dass er aktiv ist. Das kann bis zu 7 Tagen dauern. Sollte dein Sauerteig nach 8 Tagen schon sehr an Volumen gewonnen haben, ist er fertig und du kannst damit backen.
Wenn der Sauerteig zusammensackt, ist das nicht schlimm. Er hat einfach nur Hunger und möchte gefüttert werden.
Nach diesem Rezept kannst du auch mit anderen glutenfreien Mehlen Sauerteig ansetzen. Am besten eignen sich Vollkornmehle aus Hirse (Teff, Sorghum, Goldhirse), Reis und Buchweizen.