Go Back

Glutenfreie Nudeln selber machen - ein Grundrezept

Glutenfreie Nudeln selber machen ist recht einfach. Mit dem Grundrezept für diese frische Pasta kannst du Tagliatelle, Parpadelle und Lasagneplatten machen.
Zubereitungszeit50 Min.
Ruhezeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 20 Min.
Gericht: Nudeln
Land & Region: Italienisch
Keyword: glutenfrei
Portionen: 6 Portionen

Equipment

  • Nudelmaschine oder Nudelholz
  • Frischhaltefolie

Zutaten

  • 90 g Tapiokastärke
  • 50 g Maisstärke
  • 30 g Kichererbsenmehl
  • 60 g Vollkorn-Reismehl
  • 2 TL Xanthan
  • 1 TL Salz
  • 4 Eier
  • 4 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Stärke, Mehle, Salz und Xanthan in eine Schüssel geben und vermengen. Anschließend die Eier in eine andere Schüssel geben. Dann das Öl dazugeben und alles miteinander verquirlen. Danach die Eiermischung zu den trockenen Zutaten geben und alles gut verrühren.
  • Den Teig zu einer Kugel formen. Der Teig darf nicht mehr kleben. Wenn er noch zu feucht ist, etwas Reismehl untermengen. Ist der Teig zu trocken, kann man noch ein wenig Wasser dazugeben. Ist der Teig noch klebrig, auf der Arbeitsfläche mehr Mehl unterkneten. Wenn er nicht mehr klebt, den Teig zu einer Kugel formen.
  • Die Teigkugel in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  • Als nächstes den Nudelteig dünn mit einem Nudelholz ausrollen. Oder du verwendest eine Nudelmaschine. Dafür die Lasagnewalze anbringen und auf die breiteste Stufe (bei mir ist es Stufe 1) einstellen. Dann den Teig in 6 Teile teilen. Alle Kugeln, bis auf eine, wieder in Frischhaltefolie wickeln, damit sie nicht austrocknen.
  • Eine Teigkugel flach drücken und durch die Walze laufen lassen. Den Teig nun zweimal falten und um eine viertel Drehung (90°) drehen und wieder durch die Walze laufen lassen. Diesen Vorgang 4 bis 6 mal wiederholen, bis man eine schön gleichmäßige Teigbahn hergestellt hat.
  • Die Walze um eine Stufe dünner stellen und den Teig noch einmal durchlaufen lassen. Nun sollte der Teig 1 mm dick sein. Die Teigbahn auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und an den Rändern gerade schneiden.
  • Als nächstes werden die Nudeln zurechtgeschnitten. Du kannst sie entweder zu Lasagneplatten oder zu Parpadelle schneiden. Parpadelle sind mindesten 1 cm breite Bandnudeln. Solltest du Tagliatelle oder andere Nudelformen machen wollen, würde ich eine Nudelmaschine mit entsprechendem Aufsatz verwenden. Du kannst aber auch versuchen sie per Hand zu schneiden.
  • Die Nudeln 3 bis 5 Minuten in kochendem Salzwasser al dente kochen.

Notizen

Lasagne kannst du nach einem beliebigen Rezept zubereiten und anstatt normalen Lasagneplatten diese glutenfreien verwenden. Sie müssen ca. 1,5 bis 3 Minuten vorgekocht werden. Im Ofen wird die Lasagne dann 30 Minuten gebacken.
Anstatt Xanthan kann man auch 25 g gemahlene Flohsamenschalen verwenden.